4. Juni 2014
26. Mai 2014
18. Mai 2014
16. Mai 2014

…von Langer mit ein wenig Himmelstrost versehen, verläßt er Leipzig. Ein trauriger Student ohne Abschluß. Mit dieser Zusammenfassung beendet R. Safranski das Kapitel zu Goethes Studium in Leipzig. – Das…

lesen... 6) Zweites Kapitel

13. Mai 2014

Bernd Dietzel erzählt in seinem überaus lebendigen Buch das Leben von Goethes aufopferungsvollem Wegbegleiter auf anschauliche Weise neu, verspricht der Klappentext, eines sehr ansprechend gestalteten 96-seitigen Buches mit farbigen Abbildungen.…

lesen... Bernd Dietzel: Eckermann – Ein Leben für Goethe

5. Mai 2014
2. Mai 2014
1. Mai 2014

Das Erste Kapitel ist voller komplexer Andeutungen, Vorgriffe in kommende Lebensereignisse, deren Ursachen teilweise in der Kinder- und Jugendzeit gesucht werden, wobei psychoanalytische Überlegungen von Sigmund Freud unkommentiert übernommen und…

lesen... 4) Erstes Kapitel (Fortsetzung)

27. April 2014

Was erwarte ich vom Anfang einer Biografie? – Auf eine unterhaltsame Weise etwas zu erfahren von Groß/Eltern, den Umständen der Geburt, den Geschwistern, den Freunden, den besonderen Entwicklungsbedingungen, speziellen Fähigkeiten,…

lesen... 3) Erstes Kapitel

27. April 2014

(zu den Vorbemerkungen von R. Safranski: Goethe Kunstwerk des Lebens) Hier lese ich: heute sei die große Stunde des Konformismus durch die Vernetzung aller mit allen, wodurch die Entstehung von…

lesen... 2) Vorbemerkungen